Montag, Mai 29, 2017
  • images/inhalt/webseite/header/gebaeude_e.jpg
  • images/inhalt/webseite/header/lange_tafel_campus_wilhelminenh.jpg
  • images/inhalt/webseite/header/osw_nacht.jpg
  • images/inhalt/webseite/header/ta2011_1.jpg
  • images/inhalt/webseite/header/ta2011_2.jpg
  • images/inhalt/webseite/header/ta2011_3.jpg
  • images/inhalt/webseite/header/ta2011_4.jpg
  • images/inhalt/webseite/header/ta_luft_01.jpg
  • images/inhalt/webseite/header/wh_luft_02.jpg

HTW Radio

Tipps... Berlin für lau

Hier stellen wir euch Möglichkeiten vor, was ihr in Berlin preisgünstig bzw. kostenlos besuchen könnt.


Staatliche Museen in Berlin

Naturhistorisches Museum Berlin (by vince42, Flickr.com)

Die Kasse des typischen Studenten ist meist knapp. Doch auch mit kleinem Budget muss die Kultur nicht zu kurz kommen, da es eine ganze Reihe Berliner Museen gibt, die entweder kostenlos sind oder einen ermäßigten Studententarif anbieten.

In den staatlichen Museen zu Berlin (hierzu gehören u.A. die Alte und Neue Nationalgalerie, das Pergamonmuseum oder das Bode-Museum) können Studenten bei Vorlage ihres Studentenausweises 50% des Eintrittspreises sparen. Auf der Website der Staatlichen Museen zu Berlin findet ihr eine Übersicht welche Museen noch dazu gehören und in welchen es auch kostenlosen Eintritt gibt.


In den Berliner Gedenkstätten und Regionalmuseen ist der Eintritt generell frei. 


Kunst im Bundestag

Bundestag

Im Bundestag wird nicht nur debattiert, sondern auch viel Kunst gezeigt. So findet man in verschiedenen Gebäuden beeindruckende Rauminstallationen, Kunstsammlungen sowie diverse Wechselausstellungen zeitgenössischer Kunst im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus. Eine genaue Übersicht über die jeweiligen Installationen und Ausstellungen in den einzelnen Gebäuden findet ihr hier. Die Ausstellung im Marie-Elisabetz-Lüders-Haus ist geöffnet von Dienstag bis Sonntag zwischen 11 und 17 Uhr. Zusätzlich werden an Wochenenden und Feiertagen kostenfreie Kunstführungen angeboten. Hierzu ist jedoch eine Voranmeldung nötig. Eine genaue Übersicht über die Zeiten der Führugnen sowie einen Überblick über die verschiedenen Künstler, Impressionen und die Projekte findet ihr in der Broschüre des Deutschen Bundestages. 


Kino Testvorführungen

Auf dieser Seite könnt ihr euch kostenlos registrieren, um zu Testscreenings eingeladen zu werden. Was ist aber ein Testscreening? Als Testscreening bezeichnet man die Vorführung von fertigen Filmen oder Schnittfassungen vor einem Testpublikum. Ihr werdet kostenlos ins Kino eingeladen und müsst danach einen Fragebogen zum Film ausfüllen. Die Gründe, so etwas zu veranstalten sind vielfältig. Mal sollen die Meinungen eingeholt werden, um ggf. noch Änderungen am Schnitt vorzunehmen. Auch Stärken und Schwächen können so herausgefiltert werden. Ziel dabei ist es, dass die Postproduktion eines Filmes durch die Meinungen enorm verbessert wird. Auch Verleiher können das Potenzial ihres Filmes und das genaue Zielpublikum durch Testscreenings herausfinden, um den Film schließlich besser vermarkten zu können. Um einen repräsentativen Querschnitt zu erhalten, muss man einen genauen Fragebogen ausfüllen, damit ein bunt gemischtes Testpublikum zum Screening eingeladen wird. Solltet ihr Interesse haben, meldet euch doch mal an und vielleicht könnt auch ihr mal auf diese Weise die Entwicklung eines Filmes beeinflussen ;-)


Begehbare Kunst in den Treptowers

Treptowers (Wikipedia)

Jeder kennt die markanten Treptowers und die Moloecule-Man Statue am Treptower Park. Doch die wenigsten wissen, dass sicher innerhalb der Gebäude eine große und umfangreiche Kunstsammlung befindet. So finden sich im Gebäude mehr als 500 Skulpturen, Installationen, Gemälde, Plastiken und Fotografien von zahlreichen Künstlern aus der ganzen Welt.

Unsere Partner

RSS Feed
Follow us on Facebook
Follow us on Twitter